Tennisnachwuchs aus MV in Leipzig auf dem Podest

21.12.2016

Zum 12. Mal wurde am 17.12. in Leipzig der Steffi-Graf-Cup in der Altersklasse U11 ausgetragen. Je Team traten 3 Mädchen und 3 Jungen sowohl in athletischen Disziplinen als auch im Tennis an. Teams aus Sachsen, Thüringen und Sachsen/Anhalt sind die traditionellen Teilnehmer; in diesem Jahr nahm das Jüngstenteam aus Mecklenburg-Vorpommern die sportliche Herausforderung an und stellte sich den anderen Landesverbänden zum ersten Mal. Für das Team MV spielten Lüder Bengt Witstruck (Stralsund), Hannes Priester (Kühlungsborn), Florian Resech (Neubrandenburg), Tia Häusler (Stralsund), Karolina Fink (Kühlungsborn) sowie Lisa-Marie Buttgereit vom sächsischen Tennisverband, die wegen eines Ausfalls netterweise kurzfristig einsprang.

Von 9 bis 18 Uhr kämpften alle Teams mit höchstem Einsatz und voller Konzentration jeder gegen jeden. Es siegte schließlich das Team aus Sachsen vor Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen/Anhalt. Ausschlaggebend für die sehr gute Platzierung waren 5:1 Siege im Tennis gegen Thüringen sowie 5:1 Siege gegen Sachsen/Anhalt und 4:2 Siege gegen Thüringen in den Athletikwettbewerben.

Angeführt von Tia, Lüder und Florian, die bereits beim DTB Talente-Cup in Essen Erfahrungen sammeln konnten, bewiesen auch die athletischen Ergebnisse von Karolina, Lisa und Hannes die hohe Leistungsfähigkeit der MV-Kinder. Sehr erfreulich kann festgestellt werden, dass an den Siegen im Tennis fast alle beteiligt waren: Tia mit 1 Einzel/2 Doppeln, Karolina 1/1, Lisa 1/1, Lüder 1/0, Hannes 0/0 und Florian 1/0. Müde aber stolz und glücklich traten alle die Heimreise mit dem festen Vorsatz an, 2017 eine gute MV Talente-Tour zu spielen und sich dort für die nächsten nationalen Wettkämpfe in Essen zu qualifizieren.

Martin Möritz