Sportportal MV

Sportgala

Die Sportler des Jahres – das Highlight der Sportgala am 05. März 2016 in Ahrenshoop

Der Landessportbund, die OSTSEE-ZEITUNG sowie NDR 1 Radio MV und das Nordmagazin hatten gemeinsam zur Wahl der Sportler des Jahres 2015 in Mecklenburg-Vorpommern aufgerufen.

Martina Strutz – Sportlerin des Jahres 2015 –
nahm ihren Pokal sichtlich überrascht von LSB-Präsident Wolfgang Remer entgegen.
LOTTO MV- Geschäftsführerin Barbara Becker und Michael Hietkamp von den Volksbanken Raiffeisenbanken gratulierten als Partner der Sportlerwahl.

Sportler des Jahres 2015 wurde Andreas Raelert.
Auch er war persönlich bei der Sportgala und freute sich über die Anerkennung seiner Leistung. Den Pokal bekam er aus den Händen von OZ-Geschäftsführer Rainer Strunk.

Das Team des Jahres, die Volleyball Damen des Schweriner SC,
wurde kurz vor seinem Spiel durch den NDR-Reporter Tobias Blanck in Wiesbaden mit dem Pokal überrascht.

Der LSB und die beiden großen Medienunternehmen bündelten wie in den letzten beiden Jahren ihre Kräfte.

Die landesweite Sportlerwahl, die in Kooperation mit LOTTO Mecklenburg-Vorpommern und den Volksbanken Raiffeisenbanken Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt wurde, startete am 06. Dezember 2015 und endete am 10. Januar 2016.
Zwei Möglichkeiten der Stimmabgabe standen zur Auswahl:
· online auf www.mv-sportlerdesjahres.de
· per Coupon in der OSTSEE-ZEITUNG

Gleich zu Beginn der Sportgala wurde endlich im Beisein von Sportminister Lorenz Caffier das Geheimnis gelüftet. Der NDR sendete das Nordmagazin live aus Ahrenshoop – mit der Verkündung und Ehrung der Sportler des Jahres.

Ehrung für Spitzensportler und Ehrenamtliche

Rund 300 Gäste der Sportgala des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e.V. waren am 05. März im THE GRAND Ahrenshoop dabei, als Ministerpräsident Erwin Sellering, Sportminister Lorenz Caffier und LSB-Präsident Wolfgang Remer die Spitzensportler aus M-V sowie stellvertretend für viele tausend ehrenamtlich Tätige 20 Übungsleiter und Vereinsvorstände auszeichneten.


Natürlich gab es auch die traditionellen Auszeichnungen für Sportler/innen, die bei einer WM Platz 1-6, bei einer EM Platz 1-3 erreichten. Auch im Master-Bereich wurden die Welt- und Europameister des vergangenen Jahres geehrt. Leider konnten nicht alle Sportler/innen ihren Pokal entgegen nehmen, sind sie doch teilweise in Trainingslehrgängen oder auch auf Wettkampfreise.

Ministerpräsident Erwin Sellering verlieh am Vormittag Sportplakette des Landes.
LSB-Präsident Wolfgang zeichnete zusätzlich zu den Sportlern – ebenfalls am Vormittag in einer würdigen Matinee - ehrenamtlich Tätige mit der Ehrennadel in Gold aus.

LSB-Präsident Wolfgang Remer und der Ministerpräsident schüttelten viele Hände, sprachen Worte des Lobes und des Dankes. Denn alle Ausgezeichneten vertreten Mecklenburg-Vorpommern - als Aktive oder sie sind die ehrenamtlich wirkenden Kräfte im Hintergrund. Sie sind der Sport in Mecklenburg-Vorpommern.

Und damit Mecklenburg-Vorpommern ein starkes Sportland bleibt, nutzte Wolfgang Remer auch wieder die Anwesenheit der Politikprominenz - außer MP Sellering, Sportminister Caffier und Wirtschaftsminister Glawe waren einige Landtags- bzw. Bundesabgeordnete zugegen -, um für die Unterstützung des Sports zu werben.


Triathlon-Trainer Frank Heimerdinger ist Trainer des Jahres 2015

Zum fünften Mal vergab der LSB seinenTrainerpreis. Frank Heimerdinger erhielt den mit 3.000 Euro dotierten Preis des Landessportbundes als Anerkennung Jahre langer erfolgreicher Arbeit im Triathlonsport.

LSB-Vereinspreis geht an drei Sportvereine

Als Belohnung für kontinuierliche Arbeit wurden Sportvereine mit einer guten Mitgliederentwicklung im Jahr 2015 in drei Kategorien nach Juryentscheid besonders geehrt.

Kleinvereine bis 300 Mitglieder: Wittenburger Sportverein von 1946 e. V.
Mittelvereine bis 800 Mitglieder: sport live e.V. (Stralsund)
Großvereine über 800 Mitglieder: Polizeisportverein Rostock e.V.

Auch dieser Preis ist mit einer Geldsumme dekoriert. Matthias Auth, Leiter Marketing der AOK Nordost, überreichte die Schecks in Höhe von 1.000, 2.000 bzw. 3.000 Euro überreicht.

 

An diesem 05. März 2016 wurde auch gebührend gefeiert. Mit kulturellen, kulinarischen und musikalischen Leckerbissen gibt es kurzweilige Unterhaltung bis in die frühen Morgenstunden.

Barbara Adrian

 

 

 

 

In Kooperation mit:
MV tut gut

Provinzial Brandkasse Nord, LOTTO M-V, AOK Nordost, Volksbanken Raiffeisenbanken

Lübzer Brauerei, Erdinger Weißbräu, Coca-Cola, Wesergold.

Dem NDR danken wir für die Bereitstellung der Filme sowie für die Live-Sendung des Nordmagazins.