Das Deutsche Sportabzeichen

DSCN0787

Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter und eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampf- sports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit ver-liehen. Pro Kalenderjahr kann es einmal erworben und beurkundet werden.

Nachwievor ist das Interesse in unserem Bundesland für das Deutsche Sportabzeichen ungebrochen. Besonders Familien, ob Eltern mit ihren Kindern oder Opa/Oma mit ihren Enkelkindern, fanden und finden hier ihren Spaß und ihre Herausforderungen. Wir machen allen Mut, es auch zu versuchen. Traut Euch! Wir freuen uns auf Euch! Der organisierte Sport ist gut vorbereitet und bietet beste Rahmenbedingungen. Nutzt die Trainings-angebote unter Leitung erfahrener Übungsleiter. Trainiert Euch fit und absolviert die 4 sportlichen Prüfungen. Oder wollt ihr gleich in den Wett-kampf starten? Auch das wird organisiert. Bronze, Silber oder Gold? Was schafft ihr in diesem Jahr?

Bedingungen und Voraussetzungen
Anforderungen für das Sportabzeichen sind:
Ausdauer
Kraft
Schnelligkeit
Koordination
Aus jeder dieser vier Kategorien ist eine Disziplin innerhalb eines Kalen-derjahres zu erfüllen. Die Schwimmfertigkeit muss vor dem ersten Erwerb nachgewiesen werden. Die Erwachsenen müssen diesen Nachweis alle 5 Jahre erbringen. Schwimmnachweis.

Das Deutsche Sportabzeichen wird verliehen
- an Jungen und Mädchen ab dem Kalenderjahr, in dem das 6. Lebensjahr
   erreicht wird und
- an Erwachsene ab dem Kalenderjahr, in dem das 18. Lebensjahr erreicht
   wird.

Menschen mit Behinderungen
Auch sie können das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Die Bedingun-gen für Menschen mit Behinderungen wurden vom Deutschen Behinder-tensportverband (DBS) im Einvernehmen mit dem DOSB festgelegt und sind im Handbuch „Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen“ beschrieben. Über die Details hinsichtlich der Leistungsanforderungen informieren Sie sich bitte auf der Internetseite des DBS

Sparkassen-Landeswettbewerbe
Die SIEGER und Platzierten des Jahres 2015 stehen fest und wurden auf der Auszeichnungsveranstaltung am 28. April im Wildpark Güstrow prämiert! Schaut doch bitte gleich mal in die Ergebnislisten bei den Downloads (Seitenende)!
Der LSB M-V geht in 2016 in die zweite Runde der landesweiten Spar-kassen-Sportabzeichenwettbewerbe für Schulen, Sportvereine sowie Stadt- und Kreissportbünde (SSB/KSB). Ostdeutscher Sparkassenverband (OSV) und LSB M-V richten diese Wettbewerbe gemeinsam aus. Die Landessieger in den jeweiligen Wettbewerben erhalten in einem feierlichen Rahmen Geldprämien und Urkunden.
Anliegen ist es, mehr Schüler zu regelmäßiger sportlicher Betätigung in der Schule und in der Freizeit zu motivieren - vor allem natürlich in den Sport-vereinen des LSB M-V - und sie zum Erwerb des Sportabzeichens anzu-regen. Zugleich sollen die Mitgliedsvereine des LSB M-V das Deutsche Sportabzeichen für ihre eigenen Bemühungen nutzen, Kindern und Jugendlichen Sport und Bewegung nahe zubringen.
Die Wettbewerbe werden entsprechend den gültigen Bestimmungen des Deutschen Olympischen Sportbundes zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens durchgeführt. Für die Abnahmen der Sportabzeichen sind die Schulen, Sportvereine und SSB/KSB mit ihren Prüfern verantwortlich. Alle erforderlichen Materialien (siehe auch downloads am Seitenende) dafür stellt der LSB M-V zur Verfügung. Sie können über die SSB/KSB oder direkt im LSB M-V angefordert werden.  
Die Wettbewerbsausschreibungen und das Schul-Meldeformular stehen hier zur Verfügung.

Zusätzliche Gewinnchancen für die Schulen in M-V
Seit 2 Jahren können die Schulen im Rahmen des landesweiten Schul-wettbewerbes "Wir in MV - fit und sicher in die Zukunft" zusätzlich punkten. Einfach melden, wie viele Schüler Eurer Schule das Sportabzeichen ge-schafft haben. Die Jury rechnet dann für die Gesamtwertung des Wettbe-werbs Euer Ergebnis in Punkte um. Wir drücken die Daumen!

Bundeswettbewerbe                                                                                                                                                                                                 In 2016 geht es weiter mit den beliebten bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerben:
- der "Sparkassen-Finanzgruppe" für Schulen und Vereine (Bundessieger 2015 hier
- von "Ernsting's family" für Familien
- von "BKK24" für Firmen und für Prüfer

 

Änderungen 
Leistungskatalog                                                                                                                                                                                   Koordination: Seilspringen für Männer und Frauen AK 70-89  Verbandsabzeichen
Neu aufgenommen 
- Deutsches Tennis-Sportabzeichen ab Bronze
Geändert:
- Segelflugabzeichen neu ab Silber
- „RA 5“ ist die neue Bezeichnung für das Reitabzeichen 5 der
  reiterlichen Vereinigung. 
Prüfungswegweiser                                                                                                                                                                                             Alle Änderungen sind farbig hervorgehoben. Prüfkarten                                                                                                                                                                                                             - Button zum Ankreuzen „Urkunde“ entfällt, da eine Urkunde in jedem Falle
  auszustellen ist.
- Ergänzung im vorletzten Satz (fett gedruckt): „Bei jeder Wiederholungs-
  prüfung ist zur Bearbeitung der Prüfkarte eine Kopie der letzten Urkunde
  oder die mit einem Bearbeitungsvermerk versehene Prüfkarte beizufügen.

Verbandsabzeichen                                                                                                                                                                                           Einige Leistungsabzeichen der Sportfachverbände können als Ersatz für die Disziplingruppe Ausdauer, Kraft oder Koordination anerkannt wer-den. Welche Verbandsabzeichen anerkannt sind, steht hier.

Der Weg zum Sportabzeichen
- Termin mit dem regional zuständigen Stadt-/Kreissportbund abstimmen
  oder die hier angebotenen offenen Trainingsangebote und Prüfungsmöglichkeiten in M-V wahrnehmen.
- Schwimmnachweis erbringen.
- Sportliche Leistung innerhalb eines Jahres absolvieren (dabei sind Wie-
  derholungen möglich).
- Endgültige Ergebnisse durch Prüfer in Prüfkarte eintragen und bestätigen
  lassen.
- Unterlagen (einschließlich Kopie der letzten Urkunde oder Prüfkarte)  zu-
  nächst dem zuständigen Stadt-/Kreissportbund zur Vorabprüfung vorle-
  gen. Von hier werden die Unterlagen weiterverschickt an den LSB M-V
  zur Endprüfung und Verleihung. In dringenden Fällen können die Unter-
  lagen auch gleich beim LSB M-V eingereicht werden. 
- Der LSB verschickt nach erfolgter Prüfung die Urkunde und, wenn ge-
  wünscht, das Abzeichen an die angegebene Adresse. Der Post liegt eine
  Gebührenrechnung bei. Bitte kein Geld per Post! Das Sportabzeichen ist
  gebührenpflichtig: KiJu 1,25 € / Erw. 4,00 € (oder 3,00 € nur für Urkunde).

Meine Leistungsanforderung                                                                                                                                                           Meine splink-App Deutsches Sportabzeichen bietet die Möglichkeit, die individuellen Leistungsanforderungen bequem online einzusehen. Einfach Geburtsjahr und Geschlecht eingeben. Und auf einen Blick sind alle Anfor-derungen übersichtlich dargestellt. Hier der Link dazu:  https://sportabzeichen.splink.de     
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie bei splink alle Informa-tionen zu Anforderungen, Sportabzeichen-Treffs sowie Trainings- und Prüfungsleistungen speichern oder per E-Mail versenden sowie weitere Funktionen nutzen. Und wer möchte, teilt seine Trainings- und Prüfungs-erfolge über soziale Netzwerke.

Prüferausweis
Den Antrag auf Prüfberechtigung können Sie hier ebenfalls abrufen. Die Prüfberechtigung für das Deutsche Sportabzeichen wird kostenfrei und nur nach Teilnahme an einem Spezial-Seminar/-Einweisung erteilt. Dieser wiederum setzt die Übungsleiterausbildung voraus (Ausnahme: Diplom-sportlehrer). Weitere Informationen und Auskünfte können Sie gern in unserer Geschäftsstelle erfragen.

Ihre Ansprechpartnerinnen im LSB M-V sind
Ute Reuter, Tel. 0385/7617617, E-Mail u.reuter@lsb-mv.de
Sibylle Müller, Tel. 0385/7617637, E-Mail s.mueller@lsb-mv.de
 

Mehr Infos (z.B. zu DSA in der Bundeswehr, DSA im Ausland, DSA Gerätturnen usw.) und Materialien finden Sie unter
www.deutsches-sportabzeichen.de

 

__________________________________________________