Logo
Sportportal MV

Bergener Familie gehört zu Deutschlands Top-Sportlern

Sportabzeichen-Erwachsene
22.07.2020

Oliver, Nele und Merle Heidrich schaffen das Sportabzeichen in Gold und hieven damit ihren Verein, das Laufteam Rügen, aufs Podest beim landesweiten Wettbewerb.
Das Besondere:
Sie alle sind eine Familie.


Bergen

Oliver Heidrich (45) und seine beiden Töchter Nele (13) und Merle (8) gehören zu Deutschlands sportlichsten Familien. Das Bergener Trio schaffte im vergangenen Herbst beim Sparkassen-Sportabzeichen Wettbewerb MV dreimal Gold. Jetzt wurden die Heidrichs im heimischen Leichtathletikstadion für ihre herausragenden Leistungen geehrt.

Georg Weckbach, Mitglied im LSB-Landesausschuss Breitensport und Vizepräsident des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen, überreichte die Sonderehrung. „Wir haben schon viele Jahre beim Sportabzeichen mitgemacht und Gold geholt, aber das ist unsere erste Auszeichnung als Familie“, freut sich Oliver Heidrich.

Für die Goldplakette des Sportabzeichens, einer Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), musste die junge Rügener Familie im Seilspringen und Standweitsprung sowie im Sprint und Ausdauerlauf (Mädchen 800 Meter, Herren 3000 Meter) abräumen.

Vorbereitet zu den Wettkämpfen

Für die Heidrichs kein Problem. Denn Oliver, der seit Kindheitstagen „gerne Sport treibt“, hat die Athletik-Gene direkt weitergegeben. „Ich habe die Kinder zur Leichtathletik animiert und sie haben Spaß dran“, meint der Vater. Nele und Merle nicken eifrig. Beide sind sowohl im Laufteam Rügen als auch beim 1. LAV Bergen aktiv.

Mutter Susan sorgt dafür, dass der Rest der Familie bestens vorbereitet zu Wettkämpfen, wie der Laufcup-Serie, dem Grimmener Stadionfest oder der Bergener Bahneröffnung, kommt. „Das ist eine tolle Sache, als Familie aktiv zu sein“, sagt Heidrich senior. Und während Oliver, Nele und Merle laufend die Insel erkunden, schlüpft Susan auch in Sportklamotten und walkt. „Da bin ich schon mal mit dem Fahrrad nebenher gefahren. Das ist mir aber zu langweilig“, platzt es aus der Jüngsten raus.

Regelmäßig auf dem Podest

Lieber schuftet Merle in verschiedenen Disziplinen für das goldene Sportabzeichen. Und das zahlt sich aus. Der Sportsgeist der Familie Heidrich bringt ihren Verein regelmäßig auf das Podest in der Vereinswertung des Sportabzeichenwettbewerbs von MV. In der Kategorie bis 200 Mitglieder landete der Club von der Insel 2019 auf Rang 3 hinter Sieger VfB Penzlin und Dauerrivale SC Laage. In den vergangenen fünf Jahren schaffte es das Laufteam Rügen dreimal auf das vorderste Treppchen.

Die Wertung setzt sich aus der Summe der erfolgreichen Sportabzeichen-Prüfungen (Gold, Silber oder Bronze) im prozentualen Verhältnis zur Gesamtzahl aller Vereinsmitglieder zusammen. Trotz Rekordwert von 76,92 % reichte es für den fast 60 Mitglieder starken Verein von Rügen diesmal „nur“ zu Platz 3. Die Platzierungen 2019 Vereine bis 200 Mitglieder: 1. VfB Penzlin 84,62 %, 2. SC Laage 77,20 %, 3. Laufteam Laage 76,92 %; Vereine ab 201 Mitglieder: 1. Schweriner Judoclub 24,39 %, 2. SG Wöpkendorf 19,10 %, 3. SV Teutonia Rastow 15,18 %; Kreissport-/Stadtsportbund-Wertung: 1. KSB Vorpommern-Greifswald 0,92 % der Gesamtbevölkerung, 2. SSB Rostock 0,40 %, 3. KSB Nordwestmecklenburg 0,26 %

Quelle: Ostsee-Zeitung Rügen, 10. 7. 2020