Logo
Sportportal MV

Bewegung trotz(t) Demenz!

18.03.2019

Erste Rehabilitationssportgruppe für Menschen mit Demenz in Rostock startete im Januar in Reutershagen

Sport und Bewegung haben laut zahlreicher Studien einen positiven Einfluss auf die Entwicklung einer Demenz. Regelmäßiges Training, insbesondere in Gruppen, kann u.a. das Wohlbefinden und die Schlafqualität der Erkrankten verbessern sowie depressive Symptome lindern helfen. Manche Untersuchungen weisen auch positive Effekte für kognitive Fähigkeiten, wie z.B. Aufmerksamkeit, nach.
Die Zahl der Demenzerkrankten nimmt nicht zuletzt auf Grund des demografischen Wandels stetig zu. Vor diesem Hintergrund fokussiert der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport MV e.V. seit Frühjahr 2017 die Entwicklung von Bewegungsangeboten für Menschen mit Demenz im Rahmen des Rehabilitationssports. Seitdem sind bereits 17 Gruppen in ganz MV entstanden, die sich entweder ausschließlich an Menschen mit einer Demenz richten oder sich ganz bewusst auch für diese Zielgruppe öffnen.
Im Rahmen der Initiative des VBRS konnte am 9.1.2019 die erste Rostocker Rehasportgruppe für Menschen mit einer Demenz starten und läuft seitdem erfolgreich wöchentlich. Träger der Gruppe ist der Sportverein SHANIA e.V. der GGP-Gruppe, der bereits zahlreiche Sportgruppen insbesondere für Menschen mit psychischen Erkrankungen anbietet.
Ziele des Bewegungsprogramms sind die Förderung und Erhaltung von Kraft, Ausdauer und Koordination insbesondere für eine sichere Bewältigung des Alltages.
Weiterhin steht die soziale Interaktion, die Gemeinschaft und das gemeinsame Erleben im Vordergrund, um auch diese Fähigkeiten gezielt fördern und erhalten zu können. Die Stunden werden von zwei Trainerin-nen geleitet, so dass zeitweise auch immer wieder eine individuelle Betreuung möglich ist. Die Teilnehmer sind aktuell Personen im Frühstadium der Erkrankung so dass das Thema Prävention zentral ist.

Die Gruppe konnte durch eine enge Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) sehr schnell aufgebaut werden. Patienten der dortigen Gedächtnissprechstunde bekommen den Rehabilitationssport gleich vor Ort durch den Arzt verordnet und werden direkt an den Sportverein weiterverwiesen. Solche „Patientenpfade“ sind für diese Zielgruppe sehr wichtig, um unkompliziert ein Sportangebot nutzen zu können. Grundsätzlich kann aber jeder niedergelassene Arzt Rehabilitationssport verordnen.

Bei Interesse an Sportgruppen für Menschen mit einer Demenz nutzen sie gerne die unten stehenden Kontakte

Ansprechpartnerin übergreifend:
Dr. Sophie Opitz
(Koordinatorin für Rehabilitationssport des VBRS MV e.V.)
Tel: 0381 808 77 050 oder 0159 04216191
Mail: sophie.opitz@vbrs-mv.de

Ansprechpartner Shania e.V. /Gruppe Rostock:
Dr. Claas Pätow
Tel: 0381 12371-34 oder 0153 11339355
Mail: Claas.Paetow@ggp-gruppe.de

Pressemitteilung des VBRS MV e.V. & des Shania Rostock e.V. und der GGP-Gruppe