Logo
Sportportal MV

Der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern trauert um Harald Ringstorff

25.11.2020

 

 

 

 

 

Tief betroffen haben wir vom Tod unseres früheren Ministerpräsidenten
Dr. Harald Ringstorff (1998-2008) erfahren, der 2007 zum Ehrenmitglied des Landessportbundes M-V benannt wurde.  

 

Den Sport auf planungssichere Füße zu stellen, war eine Herausforde-rung, die es gemeinsam zu stemmen galt. Am 1. Juli 2002 trat das Sportfördergesetz Mecklenburg-Vorpommerns in Kraft.
Als Ziel wurde in §1 I festgelegt:
„Die Förderung nach diesem Gesetz soll die Sportentwicklung als Teil der Landesentwicklung unterstützen und die Autonomie des Sports sichern. Sie soll allen Einwohnern des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit verschaffen, sich unabhängig von sozialer Herkunft und ungeachtet einer organisatorischen Bindung nach ihren Interessen und Fähigkeiten sportlich zu betätigen. Das Land, die Landkreise, kreisfreien Städte und Gemeinden wirken dabei auf eine ausgewogene Förderung des Freizeit-, Breiten-, Behinderten- und Gesundheitssports sowie des Nachwuchsleistungs- und Spitzensports hin und arbeiten mit den Sportorganisationen des Landes partnerschaftlich zusammen.“

Der Sport lag Harald Ringstorff am Herzen. Wir erlebten ihn auf Sportveranstaltungen im Breiten- oder Spitzensport und in den vielen Gesprächen mit seiner zu tiefst menschlichen, heimatverbunden Art und werden ihn vermissen.

Wir trauern um einen großen Ministerpräsidenten
und einen großartigen Menschen.


Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V.