Logo
Sportportal MV

Jugendherbergen unterstützen den Jugendsport

08.05.2018

Jugendschiff „BlueBird“ startet mit neuem Spinnaker in die Segelsaison

Die Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern (DJH) sind Förderer des Jugendsports. Zum Start in die Segelsaison 2018 hat der DJH-Landesverband die Rostocker Segelyacht „blue bird“ mit einem neuen Spinnaker-Segel ausgestattet. Die „blue bird“ ist das Jugendschiff vom Rostocker Segelverein Citybootshafen e.V. (RSC 92) und hat im Jahr 2017 den Meistertitel im Seesegeln geholt. „Die kleine Rennmaschine wird von unseren Nachwuchstrainern gesegelt und gepflegt. Auf dem Plan steht, so viele Regatten zu segeln, wie es nur möglich ist.“ erklärt Robert Kewitz, Jugendobmann beim RSC 92.

Bereits seit 2017 sind Jollen der Jugendabteilungen von Rostocker und Schweriner Segel-Vereinen unter DJH-Segeln auf Regatten im In- und Ausland unterwegs. „Jugendsport ist der beste Botschafter für unsere Marke.“ erklärte Kai-Michael Stybel, Vorstandsvorsitzender des DJH-Landesverbandes anlässlich der Segelübergabe an die Crew der „blue bird“ am 05. Mai 2018 in Rostock. Christian Schönrock, Vorsitzender beim RSC 92 unterstrich die Bedeutung der Jugendarbeit und betonte „wir ermöglichen den Zugang zum Segelsport unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten der Elternhäuser“.

Neben diesen ideellen Partnerschaften ermöglichen die Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern beste Voraussetzungen für Trainingslager und Mannschaftswettbewerbe. Die geografische Lage der modernen und gut ausgestatteten Bettenhäuser zwischen Ostsee und Seenplatte bietet ideale Bedingungen zum Beispiel in den Jugendherbergen Barth, Prora und Stralsund mit direktem Wasserzugang. Die Jugendherberge Sellin bietet mit der eigenen Sporthalle und dem neuen Kunstrasen-Spielfeld ebenso beste Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Wettkampfvorbereitung an Land.

Weitere Informationen: www.jugendherbergen-mv.de