Logo
Sportportal MV

Kreissportbund Vorpommern-Greifswald e.V. zum vierten Mal Sieger beim Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb

15.05.2020

Gespannt blickten die Verantwortlichen des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald e.V. der Ergebnisbekanntgabe des Landeswettbewerbes Deutsches Sportabzeichen entgegen. Ursprünglich sollte in unserer Landeshauptstadt Schwerin die Übergabe der Ehrenurkunden im Rahmen einer Festveranstaltung stattfinden, aber aufgrund der aktuellen Situation war die Durchführung der Feierstunde nicht möglich. Rückwirkend für das Jahr 2019 erreichte der Kreissportbund Vorpommern-Greifswald e.V. zum vierten Mal in Folge den 1. Platz beim Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e.V.. Nachdem im Jahr 2018, bedingt auch durch die DOSB-Tour Deutsches Sportabzeichen in Greifswald (2.500 Teilnehmer und 800 Abnahmen) bereits die 2000er Marke überschritten wurde, konnte diese 2019 nochmals auf insgesamt 2175 gesteigert werden.

Allein an den Sportabzeichen-Tagen in Greifswald, Pasewalk und Wolgast waren über 600 Teilnehmer am Start. So konnten in Greifswald über 350 Schülern und Schülerinnen mit hohem organisatorischem Aufwand die Prüfungsabnahme ermöglicht werden. Über den Tag verteilt nahmen auch Familien, Menschen mit Handicap und (Hobby-) Sportler teil und gaben ihr Bestes. Ein weiteres Highlight war die Veranstaltung im Pasewalker Freizeitbad. Beim sogenannten Lindenbad-Triathlon (Laufen, Schwimmern, Tauchen) wurden zusätzliche Sportabzeichen-Disziplinen angeboten und so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Diese Veranstaltungen wurden tatkräftig durch die Jugendleiter-Teams vom Ostseegymnasium Greifswald (Nord) und Oskar-Picht-Gymnasium Pasewalk (Süd) unterstützt.

Ein weitaus höherer Anteil der bestandenen Sportabzeichen ist die Anzahl der Abnahmen in den Schulen, welche das Fundament für den Gesamtsieg bildeten.
Hier zählen insbesondere die Regionale Schule Löcknitz, die sich zum 5-ten Mal in Folge den ersten Platz sicherte und das Lilienthal-Gymnasium Anklam mit seiner Titelverteidigung zu den Erfolgsgaranten. Bemerkenswert ist der 3-Fach-Sieg der Schulen aus Greifswald, Pasewalk und Mewegen in der Kategorie „Grundschulen bis 150 Schüler“.
Zum ersten Mal war die Kleeblattschule Anklam in der Kategorie „Förderschulen“ dabei und belegte Rang zwei.

Ein riesengroßer Dank gilt den Sportlehrern und Sportlehrerinnen für ihr Engagement und dem damit verbundenen persönlichen Mehraufwand, um den Schülern und Schülerinnen den Zugang zum Deutschen Sportabzeichen zu ermöglichen! Die Kosten für die Urkunden und Sportabzeichen übernahm aus Projektmitteln des Landessportbundes M-V e.V. der Kreissportbund Vorpommern-Greifswald e.V.. 2020 sollte an 8 Standorten im Landkreis Vorpommern-Greifswald eine kleine Minitour „Deutsches Sportabzeichen“ stattfinden. Im Moment sind die Veranstaltungen in Lubmin, Jarmen und Greifswald, welche für Ende August geplant waren, noch nicht abgesagt.

Die Platzierten im Sparkassen-Sportabzeichenwettbewerb des LSB M-V e.V. aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald:

Kategorie Grundschulen bis 150 Schüler
1. Platz Grundschule am Ostseegymnasium Greifswald
2. Platz Nikolaischule Pasewalk
3. Platz Kleine Grundschule Mewegen

Kategorie Grundschulen ab 151 Schüler
3. Platz Grundschule „Am See“ Löcknitz
4. Platz Grundschule Andersen Nexö Greifswald
5. Platz Grundschule Ueckertal

Kategorie Regional-, Gesamtschulen, Gymnasien bis 400 Schüler
1. Platz Regionale Schule Löcknitz
2. Platz Freie Schule Zinnowitz
4. Platz Ostseeschule Ückeritz

Kategorie Regional-, Gesamtschulen, Gymnasien ab 401 Schüler
1. Platz Lilienthal-Gymnasium Anklam
2. Platz Europaschule „Arnold Zweig“ Pasewalk
4. Platz Evangelisches Schulzentrum Martinschule Greifswald
5. Platz IGS Erwin Fischer

Kategorie Förderschulen
2. Platz Kleeblattschule Anklam

Kreissportbund Vorpommern-Greifswald e.V.