Logo
Sportportal MV

Reitsport-News aus Mecklenburg-Vorpommern

14.05.2018

Benjamin Wulschner beim Hamburger Derby auf Platz vier
Benjamin Wulschner (Bütow/ Hohen Wangelin) kam mit seiner Stute Bangkok Girl beim 89. Deutschen Spring-Derby in Hamburg, präsentiert von J.J.Darboven, auf Platz vier. Dem 29-jährigen Mecklenburger unterlief nur ein Stangenabwurf und er hatte die schnellste Zeit der Vier-Fehler-Ritte. Nach Stechen sicherte sich der 27 Jahre alte Brite Matthew Sampson auf der Stute Gloria van Zuuthoeve mit einer makellosen Leistung das Blaue Band. Platz zwei ging an Gilbert Tillmann (Grevenbroich), Derbysieger 2013, und Wallach Claus Dieter mit vier Fehlerpunkten. Die Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth aus Ganderkesee galoppierte auf Nupafeed`s La Vista zwar die schnellste Runde, hatte aber zwei Abwürfe (Platz drei). Nach drei Abwürfen im Normalparcours reihte sich Philipp Makowei (Gadebusch) im Feld der 36 Teilnehmer als Zwölfter ein. Im Ranking der DKB-Riders Tour liegt nach zwei von sechs Etappen Benjamin Wulschner zusammen mit Markus Beerbaum (Thedinghausen) mit 13 Zählern auf Platz sieben. In Führung liegen Matthew Sampson (Großbritannien) und Denis Nielsen (Isen), Sieger von Hagen, mit jeweils 20 Punkten.

Mecklenburger Para-Reiterinnen in Mannheim erfolgreich
Auf dem internationalen 3*-Turnier im Rahmen des Mannheimer Maimarktes konnten sich zwei Mecklenburger Parareiter platzieren. Annemarie Ondrusch (Schwarz) erreichte mit Rusty S in der Einlaufprüfung erstmals 68 Prozent und wurde Vierte. Im Freestyle kam das Paar mit 67 % auf Platz fünf. Saskia Deutz (Sehlen) kam mit ihrer Stute Soyala zweimal über 66 % und im Freestyle mit knapp 68 % auf den 7. Platz.

Vierspännerfahrer Schildt und Wolf verteidigen LM-Titel
Titelverteidigung erfolgreich bei Landesmeisterschaft in Bollewick geglückt: Mit seinen Pferden Korn, Lando, Sam, Amos und Erwin gewann Vierspännerfahrer Mario Schildt (PSV Nieköhr) die Kombinierte Prüfung in der mittelschweren Klasse und verwies Fred Dittberner (RFV Kladrum) auf Platz zwei. In der Ponyanspannung sicherte sich Mathias Wolf vom Lewitzer FRV mit seinen Kleinpferden Carina, Carino, Rocky und Sanette erneut die Schärpe. Die Silbermedaille ging an Rüdiger Schulz von der Insel Poel. In beiden Kategorien wurden keine Bronzemedaillen vergeben, da jeweils nur zwei das Ziel nach Dressur, Kegelparcours und Gelände erreichten.

Quelle: Newsletter des Landesverbandes M-V
für Reiten, Fahren und Voltigieren e.V.