Logo
Sportportal MV

Schweriner Mädchen der U14 holen Gold bei der Landesmeisterschaft

12.03.2018





Das Landesfinale der weiblichen U14-Meister-schaft fand am 3. März in Parchim statt.

 
Dafür hatten sich im Vorfeld die folgen-den Mannschaften qualifiziert:
1. VC Stralsund, 1. VC Parchim, SC Neubrandenburg, VV Bergen,
Schweriner SC

Da alle Teams gegeneinander spielen mussten, ergaben sich für den Schweriner SC vier Spiele. Die beiden Auftaktspiele gegen den 1. VC Stralsund und den VV Bergen konnten relativ ungefährdet mit 2:0 gewonnen werden, wobei die U14-Mannschaft in dieser Phase noch nicht ihr tatsächliches Leistungsvermögen zeigte. Dann stand das „eigentliche“ Finale gegen den 1. VC Parchim an. In der zurückliegenden Saison haben die beiden Teams bereits drei Spiele gegeneinander ausgetragen, die Schwerin alle mit 2:0 für sich entschied. Den ersten Satz konnten die Mädchen durch eine geschlossene und deutlich gesteigerte Mannschaftsleistung mit 25:17 gewinnen. Dabei zeigten insbesondere Charlotte und Joana einige sehenswerte Angriffsaktionen. In den zweiten Satz starteten die Schweriner Mädchen mit einigen Eigenfehlern und Abstimmungsproblemen, so dass sie schnell mit 7:3 zurücklagen. Nach einer Auszeit fanden die Schweriner Mädchen wieder in ihre Erfolgsspur zurück und führten ab Mitte des Satzes den Punktestand erneut an. Rechtzeitig zur Crunchtime erarbeiteten sich die Mädchen einen Vier-Punkte-Vorsprung. Zwar konnte Parchim noch zwei Matchbälle abwehren, aber im dritten Anlauf machten die Mädels den Sack zu und gewannen 25:23.
Entsprechend befreit spielten die Mädchen nun gegen den SC Neubrandburg auf. Durch die beste Aufschlagbilanz des Tages, legte die Mannschaft die Basis für einen deutlichen 2:0-Sieg gegen den Zwischenrundensieger aus dem Bereich Ost. Trotz vieler Wechsel spielten alle Feldspieler fehlerbewusst und druckvoll auf, wodurch ein 25:8- und 25:9-Sieg möglich wurde. Mit diesem sehr starken Auftritt sicherte sich das Team endgültig die Landesmeisterschaft der U14 in Mecklenburg-Vorpommern. Auf diesem Wege qualifizierten sich die Mädchen des Schweriner SC für die Norddeutsche-Meisterschaft am 05./06.05.2018 in Schwerin.

Schweriner SC spielte mit:
Scharfenstein, Ehlin; Besserdich, Joana; Brodowski, Emely; Lange, Betty; Buchfink, Hannah; Wachtmann, Charlotte; Ströh, Paulina; Otter, Denise

Text: R.K. / Bilder: T.O.
SSC Sport-Marketing GmbH Schwerin