Logo
Sportportal MV

eWolves starten in die Saison

12.12.2018

Sechs eSports-Teams aus der easyCredit BBL und der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA starten am 10. Dezember beim ersten deutschen ProAm-Turnier bei NBA2K19.
Auch die Rostock eWolves sind dabei. Als einziger ProA-Ligist nehmen die Rostocker in einer Liga mit insgesamt sechs Mannschaften teil und messen sich mit den virtuellen Teams aus Bremerhaven, FC Bayern, Oldenburg, Frankfurt und Ulm.
Die Spieler der eWolves brennen bereits auf die heute beginnende eSports-Liga namens “ThePreseason”. Der erste Gegner der virtuellen Wölfe sind die EWE Baskets Oldenburg eSports. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr, die Übertragung auf Twitch.tv ist für 19:30 Uhr geplant.

“Wir möchten das Halbfinale erreichen, und ich denke, dass das mit dem Potenzial in unserem Kader auch möglich ist", meint eWolves-Akteur Andreas “AndSilkWorm” Seide. "Es sind 6 starke Teams in dieser Liga und wir werden, als Vertreter des einzigen Zweitliga-Teams, hart dafür arbeiten. Wir müssen dafür zwei der fünf Teams in der Vorrunde schlagen. Natürlich möchten wir aber auch die vermeintlichen Favoriten auf den Titel aus München und Ulm ärgern, darüber würde ich mich ganz besonders freuen. Für mich ist es dabei etwas sehr besonderes, das ganze aus zwei Perspektiven zu sehen. Einmal, als Spieler ein bisschen Geschichte zu schreiben und Teil der PreSeason, und damit der Premiere einer eSports Liga im deutschen Basketball gemeinsam mit den anderen realen Basketballteams, zu sein. Und natürlich ist es auch sehr spannend, aus dieser eher passiven Spielerrolle herauszukommen und als Kapitän der eWolves für dieses Turnier mit den anderen Kapitänen der jeweiligen Teams ein bisschen dazu beizutragen, die Liga und damit die Entwicklung des eSports im Bereich NBA2K hautnah mitzugestalten. Über diese Liga hinaus wird es auch sehr spannend sein, die weiteren Entwicklungen zu beobachten.”
Gespielt wird dabei zunächst in einer Gruppenphase, in der alle sechs Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegeneinander antreten. Die besten vier Teams der Gruppenphase qualifizieren sich für die Playoffs, in dem der Weg über das Halbfinale und Finale zum Titel führt. Der Sieger, der Finalist und der Drittplatzierte erhalten ein Preisgeld.
Beginnend ab dem 10. Dezember wird pro Woche ein Spieltag ausgetragen. Dabei stehen sich die Teams in einer Best-of-Three-Serie gegenüber. Der Sieger dieser Serie verdient sich zwei Punkte in der Tabelle. Dabei treten die Mannschaften im ProAm-Modus gegeneinander an. In jeder Mannschaft stehen dabei fünf Spieler mit ihrem jeweils individuell trainierten Charakter, diese treten in der Basketball-Simulation NBA2K gegeneinander an.
“So eine Liga ist etwas ganz anderes als normale Spiele. Trotzdem werde ich die Spiele wie jedes andere angehen und einfach mein Spiel spielen. Um dafür bereit zu sein, habe ich einfach versucht über sehr viele Spiele gegen starke Gegner Erfahrung zu sammeln. Ich glaube, wir sind bereit”, gibt sich eWolves-Spieler Carlo “Care204” Reininghaus kämpferisch.
In „The Preseason“ kämpfen insgesamt sechs Teams um den Titel, die sich auch in der easyCredit BBL und der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA begegnen könnten. Bayern Ballers Gaming, die Eisbären Bremerhaven eSports, EWE Baskets Oldenburg eSports, FRAPORT SKYLINERS eSports, ratiopharm ulm eSports und die Rostock eWolves treten ab dem 10. Dezember gegeneinander an. Das Finale wird zwischen dem 28. Januar und 2. Februar ausgetragen. Die Ergebnisse, der Spielplan und Statistiken zu ThePreseason werden ab Turnierbeginn bei Medienpartner basketball.de/esports zu finden sein.

EBC Rostock e.V.