Skipnavigation LSB-MV

Springe direkt zu:

Icon Menü

Termine

-
Wettkampf

Stiere Cup - Handball-Spitzennachwuchs der D- und E-Jugend

Bild

Top-Teams in Schwerin zu Gast

Schwerin. Der Liga-Betrieb ist beendet, der Handball geht weiter. Am 15. und 16. Juni treffen Spitzenmannschaften des deutschen Handballnachwuchses beim Stiere-Cup 2024 aufeinander.
„Wir freuen uns sehr, insgesamt mehr als 200 junge Handballer der männlichen E- und D-Jugend in der Landes- und Lebenshauptstadt Schwerin begrüßen zu können“, sagt Robert Runge, Sport- und Netzwerkmanager sowie Organisator beim gastgebenden Verein Mecklenburger Stiere Schwerin e.V. 
 
Der Stiere-Cup hat eine lange Tradition und gibt regionalen Teams sowie dem Nachwuchs renommierter Spitzenclubs die Bühne zum Kräftemessen. Aktuell gehen 20 Mannschaften in die Wettkämpfe, die an in drei Schweriner Sporthallen stattfinden. Spielstätten sind neben dem Jungstiere Zentrum (Hamburger Allee 240) die neue BMK-Halle (Friesenstraße 29a) und die Sporthalle Krebsförden (Friedrich-Schlie-Straße 16).
 
Neben den Heimmannschaften, die in beiden Altersklassen jeweils zwei Teams ins Turniergeschehen schicken, kämpfen Nachwuchshandballer der SG Flensburg-Handewitt, der Füchse Berlin,  vom HC Elbflorenz Dresden, TBV Lemgo, HC Empor Rostock, HSV Hamburg, SC DHfK Leipzig, SV Fortuna 50 Neubrandenburg und TSV Glücksburg 09 um den Sieg.
 
Auch für den Schiedsrichternachwuchs ist der Stiere-Cup ein wichtiger Termin im Kalender. Rund 20 junge Schiris leiten die Partien. Coaches des Landeshandballverbandes HVMV begleiten die Spiele und nutzen den Wettbewerb für die weitere Qualifikation der jungen Unparteiischen. 
 
„Wir erwarten spannende Begegnungen und freuen uns, wenn Handballfreunde die Ränge füllen und die jungen Spieler unterstützen. Der Eintritt ist in allen drei Spielstätten frei. Der Spielplan findet sich auf jungstiere.de“, sagt Robert Runge. 
„Unser Stiere Cup ist nicht nur in sportlicher Hinsicht ein großartiges Event. Als Traditionssportverein in Schwerin sind wir in Kooperation mit dem Feriendorf Mueß und der Jugendherberge sowie im Catering mit dem Fruchteck Kellputt und der Stadtfleischerei Lange abermals gute Gastgeber und fördern die Wirtschaftskraft in unserer Heimatstadt“, so Mathias Wächter, Geschäftsstellenleiter beim Verein Mecklenburger Stiere Schwerin e.V.

Barbara Arndt