Skipnavigation LSB-MV

Springe direkt zu:

Icon Menü

Trainer aus Berufung

Trainer aus Berufung

Was macht einen erfolgreichen Sportler aus?
Liegt es am Talent?
Wie kommt die sportliche Leistung zustande?
Viele Faktoren entscheiden über Erfolg oder Misserfolg.
Welche Rolle spielt der Trainer in diesem Prozess?

Die Redaktion von „SPORT IN MECKLENBURG-VORPOMMERN“, dem Magazin des Landessportbundes, hat sich gefragt, wie steht es denn um die Trainer im Leistungs- und Nachwuchsleistungssport in M-V?

Was treibt sie an? Wie sieht ihr Alltag aus? Wie sieht ihre berufliche Absicherung aus? 
Was wünschen Sie sich? Spätestens bei den Recherchen wurde klar: Es ist nie ein Trainer allein, der die Grundlagen für die Erfolge von Spitzensportlern und junger Nachwuchssportler legt. 

Dahinter steht immer ein Team, das einen tollen Job macht, mit Leidenschaft und Herzblut – leise im Hintergrund und weit weg vom Rampenlicht der Spitzensportler akribisch arbeitet, das die Rahmenbedingungen für die Entwicklung der sportlichen Leistung schafft.

Der Trainer muss oft mehrere Rollen einnehmen und ist neben den Eltern die erste Bezugs- und Vertrauensperson des Sportlers.

Wir finden, dafür bekommen sie viel zu wenig Anerkennung. Sie sollen selbst einmal ins Rampenlicht gerückt werden.

Daher stellen wir - außer im Magazin - auch hier Trainer in M-V vor - langjährige Trainer im Spitzensport und neue Sichtungstrainer, die die Landesfachverbände seit 2020 in ihren Bemühungen unterstützen, junge Talente zu finden.

"Ich hatte da echt Lust drauf..."
"Ich mache das hier, weil ich das liebe. ..."
"Da habe ich dann meine Leidenschaft zum Beruf gemacht."
Bild
Franka Dietzsch
„50 Prozent des Erfolges gehörten mir, 50 Prozent meinem Trainer“
„Wer erfolgreich sein will, braucht ein gutes Zeitmanagement.“
Logo Olympiastützpunkt M-V
Olympiastützpunkt M-V