Logo
Sportportal MV

Sterne des Sports

Die "Sterne des Sports" leuchten über den Vereins- und Breitensport

Rostocker Goalballclub Hansa fährt nach Berlin

17.12.2018
Verein aus Mecklenburg-Vorpommern für Bundesfinale "Sterne des Sports" qualifiziert!
Der Rostocker Goalballclub Hansa kann schon mal die Koffer packen - im neuen Jahr geht es nach Berlin! Und schon heute steht fest: Am 22. Januar 2019 wird der Sternenhimmel über der Hauptstadt besonders hell erstrahlen. An diesem Tag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel die wertvollste Auszeichnung im deutschen Vereinssport, den "Großen Stern des Sports" in Gold, verleihen. Zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, und der Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Marija Kolak, zeichnet sie soziales Engagement von Sportvereinen aus.
Mit dem "Oscar des Breitensports" wird die wertvolle Arbeit der Vereine für unsere Gesellschaft gewürdigt. Ihr Engagement wirkt unter anderem bei Integration und Inklusion, bei Umweltschutz und der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Senioren. Mit der Initiative "Unser Erfolgsfaktor: Die 3-Komponenten-Inklusion" hat sich der Rostocker Goalballclub Hansa neben 16 anderen nominierten Vereinen für die Gala der bundesweiten Sieger im Gebäude der DZ BANK am Brandenburger Tor in der Mitte Berlins qualifiziert.
Der Goalballclub Hansa hat den Ansatz der herkömmlichen Inklusion gehörig auf den Kopf gestellt. Üblicherweise werden Menschen mit einer Seheinschränkung in die Welt der Sehenden integriert. In der Hansestadt aber ist das umgekehrt. Hier werden die Normalsehenden in die Welt der Sehbehinderten integriert. Und das ganz aktiv. Seit der Saison 2017/18 trainieren hier Menschen mit und ohne Sehbehinderung zusammen.
Der Vereinsgründer und 1. Vorsitzende des Rostocker Goalballclubs Hansa, Reno Tiede, ist stolz auf seinen Verein: "Wir freuen uns riesig über den Sieg auf Landesebene und sind schon sehr gespannt, wie es im Januar in Berlin für uns weitergeht. Endlich können wir die paralympische Teamsportart Goalball bekannter machen. Eigentlich wird Goalball nahezu ausschließlich von Sehbehinderten gespielt. Bei uns jedoch nicht, denn auch Sehende spielen bei uns mit - mit einer Dunkelbrille. Wir leben somit quasi das blinde Vertrauen".
Der Verein hat es geschafft, eine Teamdynamik zu entwickeln, die auf Vertrauen, Wertschätzung, Respekt und Interaktion aufbaut. Sehbehinderte und Sehende können viel voneinander lernen. Schon die kleinsten Vereinsmitglieder, die Bambini, trainieren mit und ohne Seh-Einschränkung gemeinsam. Gespielt wird mit Klingelbällen.
Lydia Christiansen (Volksbanken und Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern): "Wir freuen uns, dass das tolle Engagement aller Beteiligten im Rostocker Goalballclub Hansa mit dem Sieg auf Landesebene gewürdigt wurde und wünschen dem Verein für die Goldebene ganz viel Glück. Gleichzeitig drücken wir ihm für die derzeitige Nominierung als Para-Team des Jahres 2018 in Mecklenburg-Vorpommern alle Daumen."
Den Wettbewerb "Sterne des Sports" gibt es seit 2004. Er ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Der Bundessieger erhält am Ende als Auszeichnung für sein Engagement einen Scheck über 10.000 Euro. Auch die anderen platzierten Vereine können sich über Preisgelder freuen: Insgesamt werden beim Bundesfinale 36.500 Euro ausgeschüttet. Durch zusätzliche Geldprämien auf Regional- und Landesebene erhielten die teilnehmenden Vereine in den zurückliegenden Jahren rund sechs Millionen Euro als Anerkennung und zur Förderung ihres gesellschaftlichen Engagements.
(DOSB-PRESSE)

Und hier sind unsere bisherigen Landessieger:

  • 2005: SV Medizin Stralsund e.V.
  • 2006: SV Lohmen e.V. / Nording Bulls Elektro-Rollstuhl-Hockey
  • 2007: Integrativer Treff Rostock e.V. und gleichzeitig Bundessieger!!
  • 2008: Plauer Hai-Live e.V.
  • 2009: Handballverein Güstrow e.V.
  • 2010: SV Warnemünde e.V.
  • 2011: Tischtennissportverein Neubrandenburg 1990 e.V.
  • 2012: SV Blau-Weiß Grevesmühlen e.V.
  • 2013: Handball-SG Greifswald e.V.
  • 2014: Lübzer SV e.V.
  • 2015: Schachgruppe Eintracht Neubrandenburg e.V.
  • 2016: Box- und Freizeitclub e.V. Greifswald
  • 2017: Sportgemeinschaft Groß Quassow e.V.
  • 2018: Rostocker Goalballclub Hansa

Über den Wettbewerbsstart 2019 werden wir in all unseren LSB-Medien informieren (ca. ab März). Dann wollen pfiffige, innovative Projektvorhaben unserer Sportvereine gefunden werden.
Wer sich umfangreicher über dieses Thema informieren möchte, sollte die Homepage des DOSB nutzen, gerne unter www.sterne-des-sports.de.

(Sibylle Müller)

Sterne des Sports - DOSB

Sterne des Sports - teilnehmende Banken in M-V 2018

Volksbank Raiffeisenbank eG Greifswald
Frau Wurm / Herr Elhammar
Steinbeckerstr. 26
17489 Greifswald

VR-Bank Uckermark-Randow eG
Herr Meese
Friedrichstr. 2a
17291 Prenzlau

Volks- und Raiffeisenbank eG Wismar/Güstrow
Frau Koepcke
Mecklenburger Str. 12-16
23966 Wismar

Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG
Herr Brühl
Kietzstr. 10
17192 Waren